Fairplay-Zmorge-Basar

Gottesdienst zum Missionssonntag, Sonntag, 2. Dezember, 9 Uhr

fileadmin/user_upload/0_Blog/2018_10-12/Fairplay_2018_Homepage_und_Aushang.pdf

Bliib dra!

11vor11 Gottesdienst, 18. November, 10.49 Uhr

fileadmin/user_upload/0_Blog/2018_10-12/EvE_66__-18-Nov-2018_BliibDraV3-Final.pdf

Wiehnachte us Koffere...

Krippenspiel, Sonntag 16. Dezember, 17 Uhr

fileadmin/user_upload/0_Slider/2018/Einladung_Krippenspiel18.pdf

Herzlich willkommen!

«Nahe bei Gott
nahe bei den Menschen»

Unser Motto

Gesucht: Sänger/Innen für Weihnachts-Chor

fileadmin/user_upload/0_Blog/2018_1-9/Weihnachtschor.pdf

11vor11 Gottesdienst

Bliib dra!

Bleibt dran, haltet durch, lasst euer Ziel nicht aus den Augen, gebt die Hoffnung nicht auf! Oder: Haltet euch fest, haltet die Verbindung, lasst sie nicht abreissen! Beide Seiten dieser Aufforderung kommen in der Bibel mehrfach vor: Die erste zum Beispiel bei Paulus, der uns auffordert, für den Siegespreis am Schluss unseres Lebens-«Rennens» unsere ganze Kraft und Geschicklichkeit einzusetzen und unseren Willen nur darauf auszurichten. Und die zweite immer wieder: Lass die Verbindung zu Gott nicht abreissen! In den Psalmen, beim Gleichnis vom Weinstock und der Rebe…Wie sollen wir herausfinden, für welche möglichen Ziele in unserem Leben es sich lohnt, dran zu bleiben? Was hilft uns auf dem Weg zum Ziel? Wie können wir mit Rückschlägen umgehen? Was gibt uns die Kraft, uns festzuhalten? Zu diesen und anderen Fragen hat sich das grosse 11vor11-Team Gedanken gemacht und lädt Sie ganz herzlich ein, am 18.November und 11vor11 zusammen an diesem Thema dran zu bleiben! Für die Kleinsten gibt es eine Kinderhüeti und für die Älteren ein spannendes Kinderprogramm. Im Anschluss an den Gottesdienst können wir bei einem gemeinsamen Mittagessen unsere Gedanken austauschen.

11vor11 Gottesdienst, Sonntag, 18. November, 10.49 Uhr, Reformierte Kirche Horw

Fyler

Autor: Ruth Burgherr | Datum: 08.11.2018

Einladung

Zäme Wiehnacht fiire

Möchten Sie als Familie oder Einzelperson „zäme Wiehnacht fiire“?

Wir laden Sie herzlich zu einer gemütlichen Feier im Saal Egli ein. Ab 12 Uhr verwöhnen wir Sie mit einem feinen Essen in besinnlicher Atmosphäre. Wir werden zusammen singen und die biblische Weihnachtsgeschichte hören. Ihre Teilnahme ist unentgeltlich. „Zäme Wiehnacht fiire“ wird in gemeinsamer Trägerschaft von Gemeinde, kath. und ref. Kirche Horw durchgeführt.  

Anmeldung bis 14. Dezember an: Elke Damm
Mail: elke.damm@lu.ref.ch, Tel. 041 340 76 22
Falls Sie ein vegetarisches Menu wünschen, bitte bei der Anmeldung angeben. 
Bei Bedarf wird ein Fahrdienst organisiert.

Zäme Wiehnacht fiire, Montag, 24. Dezember, 12 bis ca. 15.30 Uhr, im Saal Egli, Gemeindehausplatz 26, Horw

Flyer

Autor: Elke Damm | Datum: 08.11.2018

Der Ehe-Kurs

Schenkt euch Zeit!

Ehe heisst: gemeinsam Probleme lösen, die man allein nicht hätte.
Geniessen Sie sieben Abende mit ihrem Partner. Wir starten jeweils mit einem Essen bei Kerzenlicht. Im Laufe des Abends hören Sie interessante, humorvolle Inputs und vertiefen die Anregungen im Gespräch unter vier Augen. Egal wie lange sie zusammen sind, ob Sie eine starke Beziehung leben oder gerade anspruchsvolle Zeiten durch machen. Dieser Kurs kann Sie unterstützen auf dem Weg zu einer starken und glücklichen Beziehung.

Ort:                 Saal der Ref. Kirche Horw     
Zeit:                11. + 25. Januar, 8. + 22. Februar, 8. + 22. März und 5. April ; jeweils 18.45-22:00 Uhr.
Kosten:          pro Paar Fr. 300.- inkl. Essen und Kursunterlagen.
Anmeldung:  Doris und Martin Schelker, Tel. 041 280 57 32
E-Mail:            schelker-lauth@bluewin.ch    

Flyer

Autor: Martin Schelker | Datum: 11.10.2018

Kirchensplitter

Sturm

Mein Kalenderblatt zeigt ein Schiff bei Sonnenuntergang, welches mit einer Neigung von 45 Grad auf ruhigem Wasser liegt, der hintere Teil ist abgebrochen und im Vordergrund befinden sich Felsen an der Küste. Darunter steht: «Lass dich bei einem Sturm nicht aus der Ruhe bringen. Jesus selbst hat dabei geschlafen. Es war Ausdruck und Zeichen seines Vertrauens«.

Nach unserem letzten 11vor11-Gottesdienst zum Thema «Angst» startete ich zu einer langen Autofahrt auf der Autobahn. In der Zielregion waren orkanartige Böen, Starkregen und umherfliegende Teile angesagt. Das letzte bereitete mir Angst. Eben hatte ich gehört, wie ich der Angst begegnen kann: 1. durchbeissen, 2. verdrängen, 3. ausreden, 4. sich der Angst stellen und beten. Ich entschied mich für die 4. Option. Die ersten 4 Stunden Fahrt verliefen wie am Schnürchen bei Sonne und Wolken. Einige Blätter von den umstehenden Bäumen wirbelten herum. Ich informierte mich via Verkehrsfunk immer wieder, wie sich die aktuelle Wettersituation in Richtung Ziel entwickelte. Mit einem Mal war ich mitten im Geschehen. Der Himmel verdunkelte sich. Die Wolken öffneten sich. Es regnete sprichwörtlich, wie wenn Kübel ausgeleert würden. Blitz und Donner folgten …

Da erinnerte ich mich an den Kalenderspruch. Jesus hatte so starkes Vertrauen in seinen Vater, dass er beim Sturm auf dem See schlief, obwohl sich das Boot schon mit Wasser füllte. Schlafen wollte ich nicht. Höchst konzentriert fuhr ich weiter und sprach: «Jesus, ich vertraue Dir.» Weder die Böen noch das Aquaplaning, noch die schlechte Sicht bei Maximaleinstellung des Scheibenwischers konnten mich die folgenden drei Stunden daran hindern. Ich war voller Ruhe und Frieden. Die vorhergesagten umherfliegenden Teile waren nur Blätter und kleine Äste. Ich hatte mit viel grösseren Geschossen gerechnet. So kam ich wohlbehalten und voller Dankbarkeit im Herzen am Ziel an.

In unseren persönlichen Stürmen haben wir Angst vor Dingen, die sich oftmals nicht bewahrheiten oder ausserhalb unserer Kontrolle liegen. Wir malen uns in unseren Gedanken die schlimmsten Szenarien aus, anstatt, wie es Jesus Christus selbst tat, auf unseren Vater im Himmel zu vertrauen und ihm alles Weitere zu überlassen. Ich wünsche uns allen, dass wir uns in unseren Ängsten, Nöten, Zweifeln und Stürmen mit aller Kraft unserem Herrgott entgegenstrecken - als Zeichen unseres Vertrauens in ihn – und Ruhe finden.  

Autor: Elke Damm | Datum: 11.10.2018

Gesucht!

Sänger/Innen für Weihnachtschor

Am 29. November startet der Ad-hoc Chor mit den Proben für den Heiligabend-Gottesdienst. Unter der Leitung von Michael Kahlert und Cornelia Biedermann singen wir weihnächtliche Lieder und Gesänge und gestalten zusammen mit einem Streichtrio die Heiligabendfeier am 24. Dezember. Das Projekt richtet sich an alle Menschen, die gerne singen und sich freuen, die Adventszeit gemeinsam musikalisch zu erleben.

Daten: 29.11./6.12./13.12./20.12. jeweils 19.30 Uhr in der Kirche (19.30- 21.30 Uhr) 24.12. Heiligabendfeier um 17 Uhr  

Anmeldung bis 19. November an Cornelia Biedermann, cornelia.biedermann@gmx.ch oder 079 464 23 80

Flyer

Autor: Cornelia Biedermann | Datum: 20.09.2018

Nächster Gottesdienst

  • 11vor11 Gottesdienst modern

    18. November 2018 | 10:49 Uhr

    zum Thema "Bliib dra!"

    mehr erfahren

Aktuelle Anlässe

  • wunderBar

    16. November 2018 | 18:00 Uhr

    Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

    mehr erfahren
  • Gemeinsam unterwegs

    29. November 2018 | 14:00 Uhr

    Kirchgemeindesaal

    mehr erfahren
  • Advents-Chor

    29. November 2018 | 19:30 Uhr

    Kirche

    mehr erfahren
Gebetsanliegen

Gebetsanliegen

Gebetsanliegen
**Der Name muss nicht angegeben werden.

Anonymität wird selbstverständlich bewahrt.

Tageslosung | 14.11.2018

Träufelt, ihr Himmel, von oben, und ihr Wolken, regnet Gerechtigkeit! Die Erde tue sich auf und bringe Heil, und Gerechtigkeit wachse mit auf! Ich, der HERR, erschaffe es.
Jesaja 45,8

Siehe, jetzt ist die willkommene Zeit, siehe, jetzt ist der Tag des Heils!
2.Korinther 6,2